Meine elektronischen Klangerzeuger - heute und gestern


Die "Stage-Synthesizer" der 70er waren (mir) damals viel zu teuer und die, die ich ausprobieren konnte, sagten mir nichts. Erst der ARP 2600, den ich Anfang der 80er für DM 180.- erstand (er war zu der Zeit extrem unpopulär), schlug voll bei mir ein.

Ich habe Synthesizer nie als Ergänzung zum Klavier gespielt, sie waren eher das Gegenteil: ein befreiendes Gegengewicht - im Vergleich mit dem Klavier noch ohne Geschichte.

sample-image

"Hybrid" steht hier für analoge Module und digitale Steuerung. Steuerdaten werden mit Hilfe des Computers erzeugt und als CV (Control Voltage) an den Synthesizer abgegeben. Bis zu 80 CV-Ausgänge stehen mir zur Verfügung. Es ist das "Traum-Instrument", das mir seit 30 Jahren vorschwebte.


sample-image

Mein "Haupt"-Format ist seit 2015 die Buchla 200 Series - die "Electric Music Box" der 70er Jahre. Bananenstecker, unipolar, Tini-Jax, 1,2V/oct... Die meisten Module in meinem Instrument sind allerdings nicht aus den 70ern, sondern frische Clones.


sample-image

Die hochwertigen Eckdaten dieses 5HE-Formates waren definiert, die Schaltungen der Module stammten aus allen Richtungen. Schwere Bauweise. Vor allem ist die hohe Qualität der Bauteile zu erwähnen, die, ausser zu hervorragender Audio-Qualität, auch zu einem sehr guten Spielgefühl führt.


sample-image

Eurorack - das verbreitetste Format seit der Rückkehr der Modular-Synthesizer. Das Eurorack hat so wichtige und gute Module - eigentlich immer, unabhängig in welchem Format man zuhause ist, ist die einfachste Lösung eines Problems oft mit Eurorack Modulen zu erlangen.


sample-image

Die Behringer Neu-Interpretation des ARP 2600 ist grandios gelungen! Der B-2600 wirkt klanglich etwas aufgeräumter, weniger überbordend als die historischen ARP 2600 Originale. Aus meiner Sicht ist es DER neue "Volks-Synthesizer".


sample-image

Die zweite Wiederauferstehung eines Synthesizers, die Behringer uns beschert hat, die ich für sehr gelungen halte und die (fast) für ein Taschengeld zu haben ist. Man sollte sich durch die geringe Grösse dieser "Perle" nicht täuschen lassen.


sample-image

Der TX81Z hat 8 Stimmen mit je 4 Operatoren (=Oszillatoren) und war der erste FM-Generator, der ermöglichte, FM auch mit Nicht-Sinus Wellen zu realisieren. Wegen seines anderen Ton-Generators klingt er besser, als die DX-Serien. Mit meinem Editor ist er endlich auch besser "zugänglich".


sample-image

Instrumente von ARP waren seit 1983 meine Wahl und der Einstieg in die Welt der Synthesizer. Während der 80er und 90er hatte ich den Rhodes Chroma und einen ARP 2600. Seit 2006, mit Beginn des "hybrid Synth" Projektes, war es dieser Odyssey mit dem Little Brother. Eine Übersicht aus meiner Perspektive,


sample-image

Einige Klassiker, die ich im Lauf der Zeit hatte. Darunter die digitalen Klangerzeuger, die seit Mitte der 80er den Weg in die Neuzeit prägten und mit denen ich etwa 5 Jahre lang sehr viel gemacht habe. Vor allem wegen der Computer-und SysEx-Steuerbarkeit waren sie für mich interessant.


sample-image

Synthesizer brauchen Effektgeräte!
Hier ist etwas über die Peripherie: Filterbänke, EQ, Delays, Verzerrer, Phaser, Volumen- und Expression-Pedale, Miniatur-MIDI-Interface, Pedalboard und Stromversorgung.




sample-image

Elektronische Klänge faszinierten mich schon seit der Kindheit - sie waren damals allerdings noch ziemlich selten. 1964 hatte ich diese zwei 10 Zoll Schallplatten (Mono) im Plattenregal meines Vaters entdeckt, die mich extrem faszinierten:

"Studie I" + II" und "Gesang der Jünglinge" von Karlheinz Stockhausen und "Einführung in die Elektronische Musik" und "Etüde über Tongemische" von Herbert Eimert. Etwas später kam dann "Kontakte" von Stockhausen - bis heute ist es eines meiner Lieblings-Stücke in der elektro-akustischen Musik!

Great Reset?
4. Industrielle Revolution?
Neue Welt Ordnung?

Der Untergang Babylons

Und ich hörte eine andere Stimme aus dem Himmel sagen:
Geht aus ihr hinaus, mein Volk, damit ihr nicht an ihren Sünden teilhabt
und damit ihr nicht von ihren Plagen empfangt!

"Eat ze Bugs!"


"Wir sind das CO2, das eingespart werden soll!"

Verkaufe

Gebrauchtes Equipment

19 Zoll Geräte | Buchla | Eurorack | Synth- + SKB Cases | Oszilloskop

RME Bob 32
AES Breakoutbox - NEU!

sample-image
€ 180.- plus Versand

Lässt sich klappen, so dass Vorder- und Rückseite als 2HE Gerät ins Rack geschraubt werden kann.

Buchla (Clone)
Frequency Shifter Model 285r

sample-image
€ 550.- plus Versand

Shifter/Ringmodulator. Nur wenige Stunden gelaufen. Hervorragend gebaut von A.Scramstad in Oregon/USA (mein Lieblings Konstrukteur).

Synovatron
CV-Tools - ARP 2600 inspired

sample-image
€ 130.- plus Versand

Toller Eurorack Voltage Processor und Slew Generator von der, leider aus Altersgründen geschlossenen Firma Synovatron.

ADDAC
Dual Amplifier. Neuwertig!

sample-image
€ 90.- plus Versand

Zwei Amplifier in einem 4TE Eurorack Modul. Sehr gute Qualität - mir hat ADDAC immer sehr gefallen.

Expert Sleepers
ESX-8GT. Neuwertig!

sample-image
€ 45.- plus Versand

Gate Expander für das ES-40 Audio to CV Modul. Passiv (ohne Stromanschluss).

MakeNoise Wiard Wogglebug
Random Generator

sample-image
€ 145.- plus Versand

Der Wiard Random Generator - noch in der lizensierten Original-Schaltung.

Intellijel Dixie CTRL
Control Expansion für den Dixie VCO

sample-image
€ 35.- plus Versand

- ermöglicht die Steuerung von PW, PWM, Lin FM und Exp FM am Dixie VCO.

SKB R2U Roto Rack
Wie neu!

sample-image
€ 160.- plus Versand

Einbautiefe 45cm (tiefe Ausführung). Im Original-Karton.Nur für einen Tag gebraucht.

SKB 6U+3U, Gator GR-4S
Alle in bestem Zustand!

sample-image
180.- 140.- 80.- plus Versand

Waren nie unterwegs und sind in TOP Zustand! Werden nicht mehr von SKB produziert.

TEKTRONIX 2215A
Zweikanal-Oszilloskop

sample-image
€ 130.- plus Versand

inkl. Prüfspitzen. 2 mV/cm Empfindlichkeit, 60 MHz, Ablenk-geschwindigkeit bis zu 5 ns/cm, 6,1 kg.