mRNA und Tripelhelix

Interessante Verbindungen

Oktober 2022

    Schon bald nach der Einführung der mRNA-Spritzen erschien es mir gelegentlich so, als solle unsere DNA, eine Doppelhelix, in eine Tripelhelix verwandelt werden. Es war so ein Gefühl… Insbesondere Aussagen von- und Interviews mit Yuval Harari (einem der Top-Berater von Klaus Schwab / WEF) und von Klaus Schwab selbst gaben mir doch sehr zu denken. Als dann die Queen Anfang Juni bei einem "Jubilee Beacon" (Jubiläums-Leuchtfeuer), einen "Tree of Knowledge" (Baum der Erkenntnis) über eine Tripelhelix "illuminierte", konnte ich kaum glauben, was ich da sah. Eine geschmacklose und lächerlich banale Inszenierung mit peinlicher "Beschallung", die an Disneyland erinnerte und dabei ein groteskes, luziferisches Symbolismus-"Splatter-Event" in sich barg. Der "manuelle Auslöser" für den Start der "Lightshow" war die Berührung des extra gestalteten "Commonwealth of Nations Globe" durch die Queen - ein Globus, der auf einem Kissen platziert, durch eine (Octogon-) "Corona" eingefasst ist. Der "Tree of Knowledge" - eine Tripelhelix als "grüner Baum" (Babylon- und Nimrod-Referenz). Ich war endgültig angefressen:



    Die Verbindung von Symbolismus und dem englischen Königshaus ist keine Überraschung. Auch wenn die meisten Menschen (insbesondere heutzutage) die "Geschichten aus den Königshäusern" eher durch die Boulevardpresse wahrnehmen und die Queen als liebenswürdige, alte Dame betrachten, so ergab, bzw. ergibt sich durch genauere Betrachtung doch ein deutlich entgegengesetztes Bild.

    Die Erklärung für die positive Wahrnehmung ist in diesem Fall einfach: Elizabeth II. war 70 Jahre lang "die Queen", d.h., nur die über 75 Jahre alten Menschen werden sich evtl. noch an König Georg VI erinnern können. Die regelmässige Rezeption der "Hof-Nachrichten" - ihre Reisen in den Nachrichten und der Prunk im Boulevard - erzeugten Anteilnahme und ein Gefühl fast familiärer Nähe - und "Queen Elizabeth II" war über Jahrzehnte die berühmteste Frau der Welt! Je älter sie wurde, desto stärker ähnelte die Wahrnehmung, der, zu einer Mutter oder Grossmutter - allein durch die regelmässige Präsenz, die über die Medien erzeugt wurde. Sie wurde so für viele Menschen ein Teil des eigenen Lebens, und jeder konnte über "die Queen" sprechen und das Gegenüber, egal wer oder wo es war, wusste, wer gemeint ist - so, als ob man in der eigenen Familie über die eigene Schwester, Mutter oder Grossmutter spricht.

    Und da sind wir schon tief in der Psychologie und beim Aufbau von Narrativen. Es gab mal eine interessante psychologische Untersuchung zum Phänomen, dass so viele Menschen "Bobby Ewing" (der kleine Bruder von J.R. Ewing in der TV-Serie "Dallas" in den 80er Jahren) als "ihren besten Freund empfinden" und sogar reale soziale Belange, dieser Empfindung unterordneten. Ein gutes Beispiel ist auch "Princess Diana": Wir verbinden mit ihrem Tod immer noch einen betrunkenen Fahrer und drängelnde Paparazzi, die einen tödlichen Unfall ausgelöst haben - obwohl sogar ein Gerichtsurteil das "Unlawful Killing" von Diana und Dodi Al-Fayed festgestellt hat. Man könnte fast glauben, dass dieses Gesetz - es existiert in dieser Form nur in England und Wales - evtl. genau für diese Art Todesfälle und zur Verschleierung von Umständen existiert, aber: Wie viel Macht muss man haben, um ein Narrativ für Jahrzehnte aufrecht zu erhalten? Zu Diana's Geschichte gehört ja auch noch der spätere "Selbstmord" des Paparazzo mit dem "weissen Fiat", der den Unfall ausgelöst haben soll. Er hatte sich gleich zweimal in den Kopf geschossen und ist anschliessend in und samt seinem Auto verbrannt. Ein echtes Kunststück! Gerade bei "grossen" Fällen finden wir derartige Zusammenhänge, ob 9/11 (zwei Aluflugzeuge lassen 3 Hochhäuser im freien Fall einstürzen) oder Kennedy Ermordung (die seltsame Flugbahn der angeblich tödlichen Kugel - the "magic bullet").

    Das englische Königshaus hat eine dunkle Geschichte und ist auch heute noch, oder heute sogar mehr denn je, voller dunkler Eigenarten, vielleicht sogar zu dunkel für die eigene Vorstellungskraft der meisten von uns. England ist an sich eine Anhäufung merkwürdiger Umstände und Geschichte(n)! Elizabeth II ist auf keinen Fall eine Ausnahme, sondern steht fest in der Tradition. Es ist ein Fass ohne Boden.

    Und hier wurde uns gerade eine Tripelhelix mit "Corona Globus", "Baum der Erkenntnis", allerlei Symbolismus - und ohne jede weitere Erklärung - an den Kopf geworfen… und 99% der Menschen, die das verfolgt haben, haben vermutlich nicht einmal bemerkt, dass hier eine Tripelhelix dargestellt wurde.


    DNA

    Die Biochemie ist nicht meine Welt. Daher führte zunächst für mich nichts daran vorbei, mich der Thematik anzunähern, um sie besser zu verstehen. Es ist ein riesiges, unüberschaubares Feld, das nicht schnell beackert werden kann. Das Erbgut - um das es in diesem Fall geht - macht in der DNA zudem nur einen verschwindend kleinen Teil aus - etwa 0,0025 %. Die Menge an Informationen und Daten aber, die auf einen hereinbricht, wenn man sich ohne Vorwissen und ohne Hilfe auf dieses Gebiet begibt, ist, dezent ausgedrückt, erschlagend! Auch ist die Gen-Forschung noch ziemlich neu und beinhaltet deshalb viele Aspekte, die noch nicht abschliessend geklärt sind, was zu unterschiedlichen Angaben führt oder alle paar Jahre Veränderungen in der Definition erfordert. Das das Ganze (also die DNA) dann auch noch innerhalb eines Zellkerns stattfindet, macht die Sache nicht wirklich zugänglicher.


    Hier ist eine kleine und unterhaltsame Zeitungsnotiz, die das Problem (und damit mein Dilemma) allgemein verständlich und beispielhaft aufzeigt.

    Mir geht es aber ja um die Feststellung, ob die "mRNA Impf-Drangsal" (-ierung seit "Corona") in irgendeiner Form mit dem Aufbau einer Tripelhelix in Verbindung stehen könnte. Meine Auseinandersetzung mit der DNA dient also vor allem dem Auffinden von Begrifflichkeiten, die mir eine Möglichkeit geben, überhaupt nach dieser Verbindung zu suchen.


    Hanns Eisler: Lob des Lernens


    ________


    Zu meiner Auswahl der schematischen Darstellung einer Doppelhelix

    Die meisten Darstellungen sind überladen und mit formelhaften Begrifflichkeiten übersäht, die ich selbst nicht verstehe. Ich wollte aber ein möglichst einfaches Bild, eher ein Piktogramm, allein schon, um nicht in Erklärungsnotstand zu geraten. Ich wählte daher die einfachste Abbildung, die ich fand und optisch als ansprechend genug empfand. Um es vorweg zu nehmen: das Wichtigste, was ich für meine Tripelhelix-Suche brauchte, fand ich mit dieser Darstellung - es war die "ATCG" Angabe über die enthaltenen Basen (s.u.) und es half mir auch, die Verbindung von mRNA Forschung und Tripelhelix zu belegen.

    Die Zahlen, die in diesem Beispiel aufgeführt sind, haben mich direkt auf etwas ziemlich Merkwürdiges gestossen. Schliesslich habe ich so etwas, wie eine "Affinität" zu Zahlen. Leider fehlt mir diese Affinität gänzlich in Bezug auf die Biochemie und ich kann nicht sagen, ob die Zahlen eine grundsätzliche Verhältnismässigkeit benennen oder auch ganz anders hätten ausfallen können. Ich kann aber versprechen, dass sie zu ganz erstaunlichen Dingen führten, meiner Suche nicht im Wege standen, und dass sie zumindest einen hohen Unterhaltungswert mitbringen!

    ________


    Die Doppelhelix

    Bei unserer DNA (Desoxyribonukleinsäure) handelt es sich um zwei umeinander verdrillte, antiparallel verlaufende, rechtsdrehende Einzelstränge, die durch Wasserstoffbrücken zwischen den vier Basen Adenin (A) und Thymin (T) bzw. Cytosin (C) und Guanin (G) miteinander verbunden sind. Das menschliche Genom besteht aus 3,2 Milliarden "Basenpaaren", die Anzahl der codierenden Abschnitte (Gene) in der Erbsubstanz ist aber noch unbekannt - die meisten Annahmen bewegen sich zwischen 80.000 und 140.000. Die Erbgutkette ist aber erstaunlich einfach aufgebaut und besteht aus einer Aneinanderreihung von ausschliesslich diesen vier verschiedenen Bausteinen der DNA-Basen (ATCG).


    In der abgebildeten ATCG-Sequenz des "Typ 1" sind die Adenine, Thymine, Cytosine und Guanine aufgeführt als ATCG. Die Zahlenkette (10 5 6 5) beschreibt die Sequenzierung der Basenpaare. Auf den beiden komplementären Strängen eines DNA-Doppelstrangs befinden sich bei den palindromisch aufgebautenen Sequenzen über einen bestimmten Sequenzabschnitt jeweils gleiche Basenabfolgen.

    Ich verlasse "sicherheitshalber" die Biochemie wieder, denn ich schaue ja nicht nach biochemischen Zusammenhängen, sondern versuche, den erschlagenden Symbolismus zu ergründen.

    Zu diesem Zeitpunkt fühle ich mich etwas an die Vesica Piscis (Fisch-Blase) erinnert. Die Form des früh-christlichen Fisch-Symbols ist aus dem überlappenden Teil zweier übereinander geschobener Kreise abgeleitet, bei denen der äussere Rand beider Kreise jeweils bis zur Mitte des anderen Kreises reicht.

    Bei der Betrachtung aller fünf Zahlen der vereinfachten DNA Sequenz des !Typ1" (also mit der zusätzlichen "10" ganz rechts, ohne "A") fällt auf, dass die 6 eine Spiegelachse bildet und die Summe 36 beträgt (10 + 5 + 6 + 5 + 10 = 36).

    Nach über 30 Jahren Auseinandersetzung mit "Bibel-Zahlen" und der Codierung des Neuen Testaments setzt bei mir inzwischen ein Reflex ein, markante Zahlen gegebenenfalls näher zu betrachten, und sowohl die 6, als auch die 36 sind besondere Zahlen. In der Bibel ist die 6 die Zahl des Menschen, und 36 (6x6) ist die pythagoreische Basiszahl von 666 (1+2+3…+36 = 666). Das lasse ich natürlich nicht einfach so vorbeiziehen - die 666 ist die wohl bekannteste Zahl in Verbindung zum Symbolismus - hier kommt die Numerik und die folgende Überraschung ist gross:


    Die ATCG Nukleinbasen Sequenz-Abfolge, 10 5 6 5, entspricht im zahlen-codierten hebräischen Alphabet (alef-bet) den Buchstaben Yud (Y/10), Hay (H/5), Vav (V/6) und nochmal Hay (H/5), also dem Tetragrammaton oder Theonym יהוה (YHVH, YHWH, Yahweh, Jahwe, Jehovah). Doch Achtung: Hebräisch wird von rechts nach links gelesen - und hier kommt die palindromische Anordnung ins Spiel - durch das letzte Feld (10 / Yud) ergibt sich das Tetragrammaton der vier Buchstaben sowohl von links, als auch von rechts gelesen (ATCG/AGCT). YHVH ist der alttestamentliche Name Gottes, hebräisch יהוה (CHA: jāhṿe), „ich bin, der ich bin (und der ich sein werde)“. Die Signatur unseres Schöpfers in jeder codierenden DNA Sequenz!?

    Auf jeden Fall eine Überraschung, mit der ich nicht gerechnet hatte und die mir ausserordentlich gefällt, die ich aber trotzdem mal so stehen lasse. So selten ich bereit bin, Zufälle zu akzeptieren, so sehe ich dies doch als eine wunderbare Koinzidenz, eine "erlauchte" Unterhaltung, die mich zum Weitermachen ermutigt. Die potenzielle Geschichte dahinter wäre jetzt auch einfach etwas zu gross und dieser Aspekt allein, alles andere, als beweisfähig. Vielleicht basiert ja alles auf dem" Zufall" bzw. den Folgen meiner Bildauswahl für die schematische Darstellung der Doppelhelix und den damit verbundenen Zahlenwerten.


    Die Tripelhelix

    Mein eigentliches Interesse galt ja der Tripelhelix. Ich suchte daher als nächstes nach "A T C G" (es wurde ausnahmslos als DNA erkannt) + "Triple Helix" + Patent. Den Begriff "Patent" hatte ich hinzugefügt, weil ich bestimmte Absichten hinter dem ganzen Symbolismus vermute und ich wollte mich auf Patente zwischen 2009 und 2020 konzentrieren. Und es war eine kurze Suche. Ich fand eine Menge Patente in aller Welt, und als ein immer wiederkehrender Patentinhaber stiess mir sofort der Name eines der "üblichen Verdächtigen" ins Auge. Ich griff also den Konzern heraus, dessen Name mir immer schon doppelzüngig erschien: Moderna. Von Beginn an hatte ich diesen Namen als "Mode:RNA" wahrgenommen. Genauer angesehen habe ich mir dann das US Patent US10703789B2.


    Schnell zu erkennen ist, das der zeitliche Rahmen der zugehörigen Eintragungen meinem gewünschten Zeitfenster entspricht, von 2012 bis 2020. Meine Einschätzung für die frühere Jahreszahl hatte ich getroffen, weil ich die Rockefeller Lockstep (deutsch: Gleichschritt) Papiere von 2010 als untere zeitliche Grenze wollte.

    Patente zu lesen wird wohl kein Hobby von mir werden, aber ich wurde glücklicherweise relativ schnell fündig und stiess auf Seite 9 auf den folgenden Satz: "Zum Beispiel kann das Polynukleotid "ATCG" chemisch in "AT-5meC-G" umgewandelt werden. Das gleiche Polynukleotid kann strukturell von "ATCG" zu "ATCCCG" modifiziert werden. Hier wurde das Dinukleotid "CC" eingefügt, was zu einer strukturellen Veränderung des Polynukleotids führt." Auf Seite 10 dann: "… die eine Tripelhelixbildung induzieren".


    Ich habe nun also die Bestätigung, dass ein Konzern, der maßgeblich mit den mRNA "Behandlungen" in Zusammenhang steht, auch an der Tripelhelix arbeitet. Die Patente sind beunruhigend zu lesen, um es ganz vorsichtig auszudrücken - wir befinden uns hier immerhin im Biowaffen-Bereich. Im neueren Patent von 2020 steht einges zur Wirkweise der "Lipid nanoparticles", Polymer basiererende, sich selbst zusammensetzende Nanopartikel, die die Spike-Proteine bilden und sich "intelligent verbinden- oder komplett gesteuert werden können" und über die "Formierung der Triple Helix", im älteren Patent von 2012 geht insbesondere um den "Quantum Dot" - tausendfach kleiner, als ein Virus.

    Die beiden Patente: (Links öffnen in neuem Fenster)
    "US2020/10703789B2"
    "US2012/0228565A1"

    Seit Ende Oktober gibt es auch ein Video (englisch), in dem Karen Kingston genau diese Patente vorstellt und die "kognitiv wirkenden" Spike-Proteinstrukturen in den "Impfstoffen" aufzeigt. Karen Kingston war Biotech-Analystin bei Pfizer und richtet sich jetzt, wie auch der ehemalige Pfizer Vizepräsident Michael Yeadon, warnend an die Öffentlichkeit.

    Mich hatte im Text ja die Stelle "…von "ATCG" zu "ATCCCG"…" alarmiert. "Einfach" übersetzt heisst das wohl "von der Doppelhelix zur Tripelhelix" - was ja auf eine Umwandlung zu deuten scheint. Auch der mehrdeutige Begriff "induzieren" bei "…Tripelhelixbildung induzieren", dürfte "Tripelhelixbildung ableiten" bedeuten. Ich werde die Biochemie nicht so schnell verstehen können und das genügt mir eigentlich schon bis hier - ein Gedanke aber lässt mich nicht los: "…von "ATCG" zu "ATCCCG"…".

    Falls es sich bei den "C"-Basenpaaren um Sechser-Anordnungen in der DNA Sequenz handelt, ist das Ergebnis ist wirklich sehr befremdlich, da jetzt in der Mitte - und das ganz ohne Gematria - die 666 steht. Die Sequenz der Tripelhelix ist nachwievor palindromisch und weiterhin bleibt die 6 die Spiegelachse. Ich habe mal die schematische Darstellung angepasst:


    Die ATCCCG Sequenz wirkt auf mich nun wirklich wie eine Visitenkarte oder besser "Brandzeichen", eine "Schöpfer"-Signatur, die auch so gewollt ist - und der dritte Strang könnte "das zusätzliche Immunsystem" sein, von dem Yuval Harari schwärmt und sich davon verspricht, dass wir damit Gott sogar noch übertreffen können.


    Die Sequenz habe ich im verlängerten Doppelhelix-Bild dargestellt. Eine Tripelhelix sieht ja anders aus. Die Vorgabe war ja ATCCCG - und ich muss zugeben, mich in einer kreativen Blockade zu befinden, wenn ich versuche, ATCCCG und Schwefelsäurebrücken (rot) "vereinfacht" in ein Tripelhelix Schema zu integrieren.

    Ich befürchte aber, ganz unabhängig davon, dass der dritte Strang, das neue gepriesene "zusätzliche Immunsystem", unsere "Computer-Schnittstelle" werden soll, über die wir, in der gerade stattfindenden "4. industriellen Revolution", in das "Internet of Bodies" (WEF) über die 5G Infrastruktur permanent integriert werden sollen. Dieser dritte (Nano-Computer-) Strang wäre auch die logische Konsequenz aus der Idee, einen ID-Chip zu verpflanzen, wie es bisher, zum Beispiel in Schweden, gemacht wird. Die Chip-Methode allein bietet noch viel zu viele Möglichkeiten, der Registrierung zu entgehen. Bei der Tripelhelx wäre möglicherweise das "Chippen" (evtl. direkt nach der Geburt) allein ausreichend, das System zu aktivieren und alle Daten für ein Leben lang im Körper eines Menschen, dann "Datenträger", zu speichern. Für mich ist es so etwas, wie der offizielle Beginn des Transhumanismus.

    Das dies ohne unser Einverständnis und ohne vorherige Aufklärung durchgeführt wird, ist infam: es "lässt uns im Dunkeln", bzw. es "kommt aus dem Dunkeln" - für mich, ein offensichtlich bösartiger Angriff, ungeheuerlich, und in Details und Auswirkungen geradezu unvorstellbar - in einem "biblischem Ausmaß".


    ________

    Offenbarung 13:16-18

    16 Und es macht, dass sie allesamt, die Kleinen und Großen, die Reichen und Armen, die Freien und Sklaven, sich ein Zeichen machen an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn 17 und dass niemand kaufen oder verkaufen kann, wenn er nicht das Zeichen hat, nämlich den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens. 18 Hier ist Weisheit! Wer Verstand hat, der überlege die Zahl des Tieres; denn es ist die Zahl eines Menschen, und seine Zahl ist sechshundertsechsundsechzig.

    Anmerkung: das "Zeichen an der rechten Hand oder an der Stirn" würde ich nicht wörtlich nehmen. Ich denke, es bezieht sich eher auf "Hand- und Kopfarbeiter", die in allen, vorher erwähnten Gruppen, vorhanden sind - also eher ein "sowohl als auch"…



    CERN, WEF und insbesondere GOOGLE (Alphabet) "müssten" daher eigentlich als "Zeichen" die 666 im Logo haben, zumindest in stilisierter Form… Diese "Entitäten" (und noch einige mehr, die alle diese Zahl tragen) - denen wir bereits folgen ohne uns dessen bewusst zu sein - würden uns dann komplett steuern (beherrschen) können: unsere neuen "Götter", für uns unerreichbar in ihrer Macht.



    Fragen

    Müssen die Menschenrechte eventuell neu verhandelt werden? Gelten sie nur für Homo Sapiens? "Tripelhelix Menschen" haben schliesslich eine DNA, die mit Patenten verknüpft ist.

    Würden die Tripelhelix-Menschen noch zur Gattung "Homo Sapiens" gehören oder würden sie eine neue Spezies bilden? Ich denke, Letzteres. Es gibt seit einigen Jahren z.B. die Spezies "Homo Borg Genesis" bzw. "Homo Borgiensis" - vielleicht werden sie da eingegliedert... und später "Homo Deus" oder "Homo Christos" - für die Übermenschen der Eliten, die sich die teureren Upgrades leisten können? … obwohl ich vermute, dass es unter den Mächtigen weiterhin "Uneditierte" geben wird - die dann womöglich, vielleicht durch eine Spezial-Edition einer entfesselten Soldateska, versuchen werden, sich sicher zu fühlen.

    Anmerkung: "Homo borgiensis beschreibt eine neue menschliche Spezies, die möglicherweise durch die mRNA-Injektionen erzeugt wird, … Auf der rechtlichen Seite bezieht sich Homo Borgiensis auf das Urteil des Obersten Gerichtshofs der USA vom 13. Juni 2013 in Association for Molecular Pathology et al v. Myriad Genetics Inc. - der oberste Gerichtshof bestätigte, dass gentechnisch veränderte lebende Organismen zum rechtlichen Eigentum der Inhaber der Gen-Tech-Patente werden, mit denen die Änderung vorgenommen wurde. Die Patentinhaber der mRNA / DNA / Nanotech-Injektionen sind Kombinationen aus US-Regierung, Verteidigungsministerium und globalistischen Pharmaunternehmen."

    Vielleicht erinnert sich noch jemand daran, dass einige Jahre nach der Schweinegrippe-Impfung bestätigt wurde, dass Politiker - die sich ja stark für die Impfung einsetzten und dabei auch fotografieren liessen - einen "anderen Impfstoff", als die Bevölkerung bekommen hatte (falls es überhaupt einer war). Auch die, für die "C-Impfung" werbenden Prominenten wurden teilweise der Lüge überführt und waren gar nicht geimpft. Ein höherer Politiker aus Frankreich "leakte" kürzlich die Botschaft, dass die französische Regierung in Wirklichkeit nicht geimpft sei.

    Wir haben bei Prozessen zu tödlichen Impffolgen gesehen, dass (Lebens-) Versicherungen den Tod nach der sogenannten Impfung als Selbstmord behandeln, weil es eine "experimentelle Impfung war, die auf eigenen Wunsch verabreicht wurde" - so muss die Versicherung nicht zahlen. "Impfkritiker" hatten sich schon früh an diesem "Vertrags-Lapsus" der Einwilligung gestossen. Eine nachweisbar abweichende DNA könnte ebenso zu einer Umdeklarierung führen. So etwas wird einem ja leider erst im Nachhinein mitgeteilt.

    Wir dürfen gespannt sein.


    Andere Schnipsel

    Bei der DNA-Suche stiess ich mehrfach auf die Aussage, dass das Erbgut, also die codierenden Abschnitte in der Erbsubstanz, aus 144.000 Genomen bestehe, 72.000 vom Vater und 72.000 von der Mutter, bzw. 72.000 pro Strang. Der dritte Strang würde dann also weitere 72.000 Genome hinzufügen, so dass die Tripelhelix aus 216.000 Genomen bestünde. Das ist wirklich extrem reizend für die Freunde der Bibel-Zahlen! Leider finde ich keine wissenschaftlichen Artikel zu dieser Behauptung. Sie ist eben nur eine von vielen, die, wie oben erwähnt, in der Regel zwischen 80.000 und 140.000 (oder eben 144.000) liegen.

    Vielleicht ist es ja eine gezielt gestreute (aber evtl. trotzdem hilfreiche) "Desinformation" oder ein, aus vielen Teilen angelegter Weg mit verschiedenen Abzweigungen, der uns an bereits definierte Ziele führen soll (Matrix). Man muss heute ja mit Allem rechnen! Aber einfach, weil es so unglaublich nahe liegt und eine Parallele zur YHWH-"Signatur" des DNA ATCG Erbguts bedeuten würde, will ich die Eckpunkte kurz umreißen:

    Wir begegnen drei Werten aus dem "kirchlichen 3er-Universum", 72.000, 144.000 und 216.000. Da die Werte von 1 bis 1000 "Gottes Zahlen" und ab 1000, die "des Menschen" sind, ist anzunehmen, dass es sich bei den Werten, die alle über Tausend liegen, um den Menschen betreffende Belange handelt. Die Grundzahlen sind bekannt, 72 Engel oder die 72 Namen Gottes, die 144 verweist auf Jupiter (Jungfrauen-Geburt) und die 216 erinnert an die Länge des vollen Namens Gottes (der aus 216 Lettern besteht). Das Bild zeigt die 72 Namen, die aus je drei Lettern bestehen - eine Verbindung zur Kabbalah.

    Ein schwer zu deutender Wert in der Offenbarung, der unterschiedlich diskutiert wird, ist die "Anzahl der Erretteten" von 144.000. Wenn wir jetzt die Doppelhelix mit 144.000 und die Tripelhelix mit 216.000 assoziieren, wird schnell klar, in welche Richtung die Gedanken gehen. "666" wurde zur Zeit der Niederschrift additiv gesprochen: "600 und 60 und 6".

    216.000 = 600 x 60 x 6

    Hier ist ein wahres El Dorado im Angebot!


    Zum besseren Verständnis: Das Christentum gehört zu den drei Abrahamitischen Religionen. Abraham ist der Stammvater - sowohl der Israeliten, als auch der Araber. Jakob, ein Enkel Abrahams, wurde von Gott "Israel" genannt und hatte 12 Söhne (von 4 Frauen), die die "12 Stämme Israels" begründeten. Jakob (Israel) wird deshalb als der dritte "Erzvater" der Israeliten angesehen. In der Geschichte ist Israel also nicht ein Land, sondern entweder Jakob selbst, oder das "Haus Israel", die Dynastie.

    Da Gott mit den 144.000 (12.000 von jedem der 12 Stämme Israels) nur diejenigen rettet, "in denen er sich selbst erkennt", passt die 144.000 aus der Doppelhelix natürlich haargenau, zudem trägt sie in jeder einzelnen DNA Sequenz Gottes eigene Signatur YHVH (יהוה), während die andere Gruppe (der genetisch editierten) mit der Tripelhelix nicht nur die 666 in jeder DNA Sequenz stehen hätte, sondern auch mit der 216.000 (= 3 x 72.000 = 600 x 60 x 6), eindeutig nicht (mehr) zu "Gottes Kindern" gehören würde - "Er" sich also nicht mehr in ihnen erkennen würde.

    Um es noch einmal deutlich zu sagen: ich glaube, dass die Anzahl von 144.000 Genomen wissenschaftlich eher nicht repräsentativ ist und "von woanders" kommt. Es ist so ultimativ und zielführend mit den Bibelzahlen übereinstimmend, dass ich eher andere Hintergründe für diese Behauptung vermute. Trotzdem wollte ich das Beispiel hier nicht auslassen.


    ________

    1. Korinther 3:16-19

    16 Wisst ihr nicht, dass ihr Gottes Tempel seid und das Gottes Geist in euch wohnt?
    17 Wer den Tempel Gottes zerstört, den wird Gott zerstören. Denn Gottes Tempel ist heilig und der seid ihr.“


    18 Niemand betrüge sich selbst! Meint einer unter euch, weise zu sein in dieser Weltzeit, so werde er töricht, um weise zu werden.
    19 Denn die Weisheit dieser Welt ist Torheit vor Gott. Es steht nämlich geschrieben:
    "Er ist es, der die Weisen fängt in ihrer Verschlagenheit."


    ________


    ["Trust The Science"]

    2 Thessalonicher 2:1-12

    Der Widersacher Christi

    1 Was aber das Kommen unseres Herrn Jesus Christus angeht und unsre Versammlung bei ihm, so bitten wir euch, 2 dass ihr nicht so schnell wankend werdet in eurem Sinn und dass ihr euch nicht erschrecken lasst, weder durch eine Weissagung noch durch ein Wort noch durch einen Brief, die von uns sein sollen und behaupten, der Tag des Herrn sei schon da. 3 Lasst euch von niemandem verführen, in keinerlei Weise; denn zuvor muss der Abfall kommen und der Mensch des Frevels offenbart werden, der Sohn des Verderbens. 4 Er ist der Widersacher, der sich erhebt über alles, was Gott oder Heiligtum heißt, sodass er sich in den Tempel Gottes setzt und vorgibt, er sei Gott. 5 Erinnert ihr euch nicht, dass ich euch dies sagte, als ich noch bei euch war? 6 Und jetzt wisst ihr, was ihn noch aufhält, bis er offenbart wird zu seiner Zeit. 7 Denn das Geheimnis des Frevels ist bereits wirksam; nur muss der, der es jetzt aufhält, erst hinweggetan werden; 8 und dann wird der Frevler offenbart werden. Ihn wird der Herr Jesus töten mit dem Hauch seines Mundes und wird ihm ein Ende machen durch seine Erscheinung, wenn er kommt. 9 Der Frevler aber wird kommen durch das Wirken des Satans mit großer Kraft und lügenhaften Zeichen und Wundern 10 und mit jeglicher Verführung zur Ungerechtigkeit bei denen, die verloren werden. Denn sie haben die Liebe zur Wahrheit nicht angenommen, dass sie gerettet würden. 11 Und darum sendet ihnen Gott die Macht der Verführung, dass sie der Lüge glauben, 12 auf dass gerichtet werden alle, die der Wahrheit nicht glaubten, sondern Lust hatten an der Ungerechtigkeit.

    ________

    Es besteht Bedarf, sich mit der Denk- und Handelsweise "okkulter Satanisten" (okkult = verborgen) oder mit Anhängern bestimmter Orden und Gesellschaften auseinanderzusetzen. Sie geben ihre Zeichen in aller Öffentlichkeit. Wer Lucifer mit Satan und Horus gleichsetzt und für den wahren Gott hält, arbeitet (meist im Verborgenen) an anderen Dingen und ist "anti-sozialisiert". Auch wenn wir es nicht ernst nehmen, sind sie es, denen wir auf dem grossen Schlachtfeld begegnen, ohne sie, oder das Schlachtfeld selbst, zu erkennen - bevor wir in der Schlacht auf dem, von ihnen bereiteten "Spielfeld", unser Leben im Kampf gegen Unseresgleichen verlieren.



    Luzifer imitiert Gott. Er will den, ihm schon so lange verwehrten Himmel bewohnen - sogar oberhalb von Gott
    (so, wie Yuval Harari, der die "heiligen Schriften" als "Fake News" bezeichnet und mit dem "Homo Deus" Gott noch übertreffen will?)

    ________

    Jesaja 14:13-14

    [Luzifer:]
    13 … »Ich will in den Himmel steigen und meinen Thron über die Sterne Gottes erhöhen, ich will mich setzen auf den Berg der Versammlung im fernsten Norden. 14 Ich will auffahren über die hohen Wolken und gleich sein dem Allerhöchsten.«

    Anmerkung: Der "Berg der Versammlung im fernsten Norden" ist der "Sitz der Götter".

    ________

    Früher richteten Menschen ihre Fragen direkt an den allgegenwärtigen Gott oder "den Himmel" - oder an andere Menschen (= Gottes Kinder, bzw. "nach Gottes Ebenbild geschaffen").

    Heute befragen wir Google und Quantum AI, eine "virtuelle" (seelenlose) Kraft, die durch "Cloud Computing" (wörtlich = Wolken Berechnung) eine "All-Gegenwärtigkeit" erlangt hat. Heisst es vielleicht genau deswegen "Cloud Computing"? ("auffahren über die hohen Wolken")

    Erschafft sich Lucifer mit dem geneditierten Menschen seinen eigenen Menschen, um Gott ein weiteres mal zu imitieren?

    Wir werden "umgebaut", genetisch und elektronisch (Digitale Transformation), ohne darüber informiert oder befragt zu werden:
    Der infamste Diebstahl der Geschichte. Wir werden unseres "gottgeschaffenen" Zustandes beraubt.

    Unsere Aufgabe während der Apokalypse (Entschleierung, Offenbarung) scheint mir zu sein, die "Kräfte", die aus dieser Büchse der Pandora kamen, durch Benennung einzufangen, einzudämmen und sie zu schwächen - und ihnen, so es möglich ist, aus dem Weg zu gehen und auf keinen Fall zu folgen.

    Zur Zeit (im Oktober 2022) wird "das grosse Erwachen" formatiert: "von der Dunkelheit ins Licht". Es wird kein Sieg und keine Abkehr bedeuten - es ist nur eine Inversion.

    ________

    2.Korinther 11:12-15

    Gegen falsche Apostel in Korinth
    12 Was ich aber tue, das will ich auch weiterhin tun, um denen den Anlass zu nehmen, die einen Anlass suchen, sich zu rühmen, sie seien wie wir. 13 Denn solche sind falsche Apostel, betrügerische Arbeiter und verstellen sich als Apostel Christi. 14 Und das ist auch kein Wunder; denn er selbst, der Satan, verstellt sich als Engel des Lichts. 15 Darum ist es nichts Großes, wenn sich auch seine Diener verstellen als Diener der Gerechtigkeit; deren Ende wird sein nach ihren Werken.

    ________


    Eine fast prophetischer Ausschnitt aus dem Vortrag "LE GOUVERNEMENT MONDIAL" von Dr. Pierre Gilbert, 1995

    Dr. Pierre J. Gilbert, geb. in der Povinz Quebec, kam aus der Naturwissenschaft, war Chiropraktiker, Akkupunkteur, Heilpraktiker, leitete mehrere Kliniken, war Mitglied verschiedener Forschungsgesellschaften (American Arthritic Society Gonsted Technics, Goodhearth Kinesiological Research Group, Van Rumpt Reflex Technic), Berater und Buchautor. Er wurde 1981 Christ und wandte sich seitdem der Eschatologie (Lehre religiöser Vorstellungen von den Letzten Dingen, d. h. vom Endschicksal des einzelnen Menschen und der Welt) zu.



    Bedenkt man, dass dieser Vortrag inzwischen schon 27 Jahre alt ist, ist die Botschaft, die Pierre Gilbert vermittelt, erschreckend präzise.
    Hier ist der Link zum ganzen Vortrag - bzw. zum zweiten von vier Teilen - der, aus dem mein Ausschnitt ist. Es geht auch um unterirdische Tunnelsysteme, geheime Konzentrationslager, HAARP, Chemtrails… - alles inzwischen keine "Verschwörungstheorien" mehr.

    Ein, im Jahr 2000 freigestelltes CIA-Dokument unterstreicht, wovon Pierre Gilbert 1995 im Bezug auf Ruanda sprach. Im Text der Probanden-Suche zur Erforschung war von "Stimmen, die einem Dinge sagen, wie: “Wir geben Dir Krebs. Wir werden dich töten. Wir werden deine Familie töten. Du bist widerwärtig. Etc.” die Rede, und dass es dabei um "typische psychologische Zusammenbruchstechniken" gehe.
    "CIA-RDP96-00789R002600090005-0"

    ________

    Epheser 6:11-17

    Die Waffenrüstung Gottes

    11 Zieht die ganze Waffenrüstung Gottes an, damit ihr gegen die Listen des Teufels bestehen könnt! 12 Denn unser Kampf ist nicht gegen Fleisch und Blut, sondern gegen die Gewalten, gegen die Mächte, gegen die Weltbeherrscher dieser Finsternis, gegen die geistigen ⟨Mächte⟩ der Bosheit in der Himmelswelt. 13 Deshalb ergreift die ganze Waffenrüstung Gottes, damit ihr an dem bösen Tag widerstehen und, wenn ihr alles ausgerichtet habt, stehen ⟨bleiben⟩ könnt! 14 So steht nun, eure Lenden umgürtet mit Wahrheit, bekleidet mit dem Brustpanzer der Gerechtigkeit 15 und beschuht an den Füßen mit der Bereitschaft ⟨zur Verkündigung⟩ des Evangeliums des Friedens! 16 Bei alledem ergreift den Schild des Glaubens, mit dem ihr alle feurigen Pfeile des Bösen auslöschen könnt! 17 Nehmt auch den Helm des Heils und das Schwert des Geistes, das ist Gottes Wort!

    ________


    Wir müssen die Schlechtigkeit unserer gesamten Ordnung verstehen und sie verlassen, um nicht mit ihr zerstört zu werden:


    ________

    Offenbarung 18:4-5

    Der Untergang Babylons

    … 4 Und ich hörte eine andere Stimme aus dem Himmel sagen:
    Geht aus ihr hinaus, mein Volk, damit ihr nicht an ihren Sünden teilhabt und damit ihr nicht von ihren Plagen empfangt!
    5 Denn ihre Sünden sind aufgehäuft bis zum Himmel, und Gott hat ihrer Ungerechtigkeiten gedacht.

    ________



    Religion - von (lat.) religare = wieder anbinden

    Im Zuge der kurzen Exkursion stiess ich auch auf die Laminin Proteine, die in der DNA eine wichtige Rolle spielen, und die bei den vorliegenden Zusammenhängen durchaus nachdenklich machen können.

    Das Laminin Protein in der DNA hat eine Funktion in der Art eines "Anbindungsstoffes":

    Durch ihre Interaktionen tragen Laminine entscheidend zur Zellanhaftung und -differenzierung, zur Zellform und -bewegung, zur Aufrechterhaltung des Gewebephänotyps und zur Förderung des Gewebeüberlebens bei.

    Zum Erscheinungsbild des Laminin muss wohl nichts weiter gesagt werden - auch wenn ich die Herkunft des Kreuz-Symbols im Christentum eigentlich woanders verortete.

    "Mein lieber Herr Gesangsverein!"

    Unter dem Elektronen-Mikroskop: